Motivationsprofil

Meine ersten beruflichen Erfahrungen in der Jugend- und Gemeinwesenarbeit haben mich immer wieder mit der Frage konfrontiert, wie grundlegende soziale Kompetenzen vermittelt werden können, gerade wenn Kinder- und Jugendliche in schwierigen Verhältnissen aufwachsen.
In der Bewegungsarbeit mit Menschen habe ich gelernt, dass das Lernen über den Körper, als spürbare Erfahrung, ein unheimlich hoher Motivator für Weiterentwicklung ist …. und dass dies gleichzeitig eine Wohltat ist.
Als Tanzpädagoge ist mein Auftreten durch Dynamik und Präsenz gekennzeichnet. Ich bin es gewohnt, meinen Körper als Ausdrucksinstrument einzusetzen.
Meine betriebswirtschaftlichen und Management-Kenntnisse eignete ich mir im Rahmen der Ausbildung zum Sozialwirt (FH) an der Fachhochschule in Esslingen an.
Als Projektleiter bei einer Fachstelle für Jungen- und Männerarbeit war ich für ein dreijähriges Projekt von „Aktion Mensch“ zuständig und sammelte dabei wichtige Erfahrungen zum Projektmanagement und Networking.
Als Systemischer Coach trage ich dazu bei, dass die Kreativität und Handlungsmöglichkeit erhalten bleibt, auch wenn Situationen sehr herausfordernd sind. Durch meine Ausbildung bei Kröber Kommunikation in Stuttgart bin ich dafür bestens vorbereitet.
Nach der Ausbildung zum Systemischen Business-Coach habe ich bei Dr. Holger Sobanski, dem Leiter  der Business Academy bei KRÖBER Kommunikation, die Ausbildung zum Business-Trainer abgeschlossen.  Die weitere Schulung meines Menschenbildes und die Weiterentwicklung meiner Trainerkompetenz, die es für ein lebendiges und zielorientiertes Arbeiten mit Gruppen braucht, stehen auf meiner persönlichen Agenda. Im Juli 2011 folgte in Tübingen der Abschluss zum NLP-Practitioner.
Im Jahr 2013 wurde ich bei Konflikt-Kultur Freiburg im Rahmen meiner Tätigkeit als Schulsozialarbeiter zum Fachberater für systemische Mobbingprävention und -intervention in Schule und Jugendhilfe ausgebildet.
Weiterhin lerne ich begeistert im Kampfkunst- und Tanzbereich. Bei Pia André schloss ich 2013 die Fortbildung in "Moderner Tanz und Stockkampfkunst" ab und bin seither Schüler bei Ulli Weidle in der philippinischen Stockkampfkunst "Pekiti Tirsia Kali". Mit meiner Frau Uta Bittner biete ich Workshops in "Contango", einer lässigen Mischung von Contactimprovisation und Tango an, angeregt durch Workshops bei Peter Krempelsetzer und Leilani Weiss.
Seit Sommer 2016 befinde ich mich in dem zweijährigen Basistraining "Im Garten der Liebe" beim Aruna-Institut, um meinen sinnlichen, emotionalen und intellektuellen Blick auf die Welt zu weiten.
Nach der Ausbildung zum Konflikt-Coach unter Anleitung von Donata Oerke und Dr. Edmond Richter bin ich seit 2017 Seminarleiter am Odenwaldinsitut in der Ausbildung von Konflikt-Coaches.
Bei all dem steht für mich stets die Lösung im Fokus, nicht das Problem. Das hat seinen Grund. „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ (Albert Einstein) Faktenprofil